Produktportfolio

Die Baumer Gruppe bietet mit der Marke Bourdon eine Vielzahl an Thermometern für Hygieneanwendungen und anspruchsvolle industrielle Prozesse. Eine Vielzahl von Anschlüssen, Hülsendurchmessern und Kolbenlängen ermöglichen es, das Messgerät lokal und dezentral zu installieren. Bimetall- und Gasausdehnungsthermometer decken Bereiche von -200 bis 800°C mit unterschiedlichen Genauigkeitsklassen ab und sind mit einer Vielzahl von Tauchhülsen aller Bauarten und Materialien kompatibel.

Bimetall-Thermometer

Bimetall-Thermometer

  • Lokale Temperaturanzeige
  • Tauchrohr aus Edelstahl oder Messing
  • Nenngröße: 40 mm bis 160 mm
  • Temperaturbereiche von -70°C bis 600°C
  • HLK- und Prozessindustrie
  • Viele Varianten ab Lager verfügbar
Im Produktselektor öffnen
Gasdruck-Thermometer

Gasdruck-Thermometer

  • Starres Tauchrohr oder Montage über Fernleitung
  • Komplett Edelstahl
  • Nenngröße: 63 mm bis 250 mm
  • Temperaturbereiche von -200°C bis 800°C
  • Fernleitung bis zu 30 m Länge
  • optional: mit mechanischen oder induktiven Kontakten
Im Produktselektor öffnen

Beschreibung

Temperaturmessgeräte sind eine gute Wahl für die zuverlässige Temperaturmessung und Überwachung ohne externe Stromversorgung in Prozessnähe.

Zur Serie der mechanischen Temperaturmessgeräte von Bourdon gehören Bimetall-Thermometer mit verschiedenen Anschlüssen, Schaftdurchmessern und -längen für die lokale Anzeige sowie besonders vielseitige Gasdruck-Thermometer für die lokale und Fernanzeige in Kombination mit Fernleitungen von bis zu 30 m Länge.

Zeigerthermometer von Bourdon garantieren eine genaue Messung zwischen -200° C und 800° C. Thermometer mit Bimetall-Technologie sind mit einem vertikalen oder horizontalen Tauchrohr bzw. einem dreh- und schwenkbaren Schaft mit einer Maximallänge von 1000 mm erhältlich.

Unsere hochwertigen Zeigerthermometer der Klasse 1 nach EN 13190 werden Ihrer Anwendung entsprechend entwickelt und hergestellt. Ob für HLK, Öl und Gas, Lebensmittel und Getränke, Wasseraufbereitung, Kernkraftwerke oder chemische und petrochemische Anlagen: Wir bei Bourdon haben die richtige Lösung für Sie.

Wir sind bereits seit 100 Jahren erfolgreich. Die ehemalige Haenni Instruments AG, gegründet 1919, gehört seit 2005 zur Baumer Gruppe und hat sich zu einer modernen Produktionsstätte entwickelt. 


Ihr Nutzen

Wir bieten kurze Lieferzeit für viele Standardprodukte, ab Lager lieferbar oder innerhalb weniger Tage produziert.

Temperaturmessgeräte von Bourdon werden in vielen verschiedenen Bereichen eingesetzt, z. B. in korrosiven Umgebungen, Hoch- und Tieftemperatur- und Hygiene-Anwendungen u. a..

Um Ihren Anforderungen gerecht zu werden, wird in der Schweiz maßgefertigt. Unsere umfassende Produktpalette enthält:

  • Nenngrößen: 40, 63, 80, 100, 130, 160 und 250 mm
  • Tauchrohrdurchmesser: 4, 6, 8, 9, 10, 11, 12, 14, 16 mm
  • Medienberührende Teile aus Kupferlegierung oder Edelstahl
  • Lokale oder Fernanzeige mit Fernleitung
  • Messbereiche von 0…40°C bis 0…800°C
  • Niedrige Temperaturbereiche bis zu -200...50°C
  • Skalen in °C oder °F oder Doppelskalen °C/°F
  • Industriestandards: EN13190 und ASME B40.200
  • Zulassungen: ATEX
  • Dämpfungsflüssigkeiten: Glyzerin, Silikonöl
  • Thermometer mit mechanischen oder induktiven Kontakten
  • Kundenspezifische Thermometer für vielfältige Anwendungen

Mehr Auswahl, mehr Varianten. Wählen Sie Ihr gewünschtes Produkt im Produktselektor aus.


Technologie

Zeigerthermometer von Bourdon arbeiten nach 2 Funktionsprinzipien: Bimetall und Gasausdehnung.

Das Messelement von Bimetall-Thermometern ist ein schraubenförmig gebogenes „Bimetall“-Band mit Metallen mit unterschiedlichen Ausdehnungskoeffizienten. Temperaturänderungen führen zu einer proportionalen Rotation der Bimetall-Wendel, die mit einem Ende fest in der Spitze des Tauchrohres montiert ist. Der Zeiger des Thermometers ist direkt auf der Welle am anderen Ende des Bimetalls befestigt und bringt die gemessene Temperatur auf der Skale zur Anzeige.

Bimetall-Thermometer können in den meisten Standardanwendungen eingesetzt werden.

Gasdruck-Thermometer arbeiten nach dem Gasausdehnungsprinzip. Das Messsystem ist mit einem neutralen Gas gefüllt, das sich unter dem Einfluss von Temperaturänderungen am Tauchrohr ausdehnt. Dies führt zu einem Druckanstieg im System und damit zu einer Auslenkung am Ende einer Rohrfeder im Gehäuse. Ein Zeigerwerk wandelt diese lineare Auslenkung in eine Drehbewegung des Zeigers um.

Gasdruck-Thermometer werden für besonders hohe oder niedrige Temperaturen, Fernmontage mit Fernleitung, sowie für Anwendungen mit Kontakten oder Installationen mit Vibrationen eingesetzt.



Nach oben